Aktuelles
Mieterbund Ludwigsburg Aktuelles

Palmer

Vermieter muss tatsächliche Wohnfläche nachweisen

Gestützt auf den Mietspiegel wollte ein Mainzer Vermieter die Miete von 738 Euro auf 798,62 Euro anheben. Statt 7,97 Euro/qm verlangte er 8,63 Euro/qm. Dabei ging er von einer Wohnfläche von 92,54 qm aus.

Amt- und Landgericht wiesen die Klage auf Zustimmung zur Mieterhöhung ab. Der Bundesgerichtshof hob die Entscheidung des Landgerichts auf und verwies die Sache erneut an das Landgericht. In diesem Verfahren präsentierte der Mieter eine neue Wohnflächenberechnung.

Eine vom Vermieter - berechtigt oder unberechtigt - veranlasste Unterbrechung der Kaltwasserversorgung der Wohnung berechtigt zu einer Mietminderung in Höhe von 50 % (LG Frankfurt/Oder 15 S 112/17).

Haben auf der Vermieterseite zwei Personen den Mietvertrag abgeschlossen, muss eine Kündigung auch von beiden Vermietern ausgesprochen werden. Kündigt nur ein Vermieter, ist die Kündigung nicht wirksam. Daran ändert sich auch nichts, wenn zum Zeitpunkt der Kündigung nur noch einer der beiden Vermieter Eigentümer der Wohnung ist (BGH VIII ZB 26/17). Ursprünglich war ein Ehepaar Miteigentümer eines Zweifamilienhauses.

Ludwigsburger Kreiszeitung vom 08.04.2019

Beim 78. CDU-Kreisparteitag in Asperg diskutierten Mitglieder und Gäste die Chancen und Versäumnisse der Wohnbaupolitik. Neue Konzepte, eine verschlankte Landesbauordnung und ein Anpassen der Fördertöpfe an heutige Verhältnisse sollen Familien wieder den Erwerb von Eigentum ermöglichen, meinen die Christdemokraten.

Ludwigsburger Kreiszeitung vom 08.04.2019

Liberaler Landtagsfraktionschef Rülke sichert privaten Wohnungseigentümern politische Unterstützung zu - Jubiläumsfeier im Herbst

Schulterschluss

Ludwigsburger Kreiszeitung vom 05.04.2019

Passautomat, Serviceroboter L2B2 sowie intelligente Ampelschaltung und Straßenbeleuchtung: Die Digitalisierung schreitet in Riesenschritten voran. Arbeiten und Leben verändern sich, das war auch Grundtenor einer Veranstaltung im Louis-Bührer-Saal der Kreissparkasse. Die Diskussion zündete dabei erst, als es um das Megathema bezahlbares Wohnen ging.

Streitpunkt ist das Thema Wohnen 05 04 2019

Ludwigsburger Kreiszeitung vom 04.04.2019

Zu massiv: Anwohner protestieren im Vorfeld gegen geplante Bebauung entlang der Schwarzwaldstraße

Der Streit schwelt schon seit vergangenem Jahr. Zwischen Schwarzwaldstraße und Hölderlinstraße, hoch zum Haltepunkt Ellental will die Stadt einen neuen Bebauungsplan aufstellen. Auf der Fläche eines früheren landwirtschaftlichen Anwesens sollen neue Wohnhäuser entstehen. Daran stören sich die Anwohner. Sie beklagen weniger die Umnutzung des Geländes, als die Höhe und Größe der geplanten Gebäude. Der Vorwurf: Die Stadt sei dem privaten Bauträger viel zu weit entgegengekommen.

Ludwigsburger Kreiszeitung vom 04.04.2019

Zweckverband Pattonville soll für die 40 Wohnungen in der Arkansasstraße zuständig sein - Stadtrat spricht von "Ghettoisierung"

Vereinzelte Bedenken gegen soziales Bauprojekt

Newsletter

captcha 
Die Abmeldung von unserem Newsletter ist jederzeit mit einem Klick möglich.

Kontakt

Geschäftsstelle
Asperger Straße 19
71634 Ludwigsburg
 
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!