Aktuelles
Mieterbund Ludwigsburg Aktuelles


Am Freitag, den 22.06.2018 ist die Geschäftsstelle aufgrund des Mietertages Baden-Württemberg 2018 geschlossen.

Vereinbarte Termine zur Rechtsberatung finden statt!

 

Verhindert ein Mieter das Ablesen der Zählerstände und die Durchführung der Jahresprüfung der Rauchwarnmelder in seiner Wohnung, indem er die beauftragte Ableserin ins Gesicht schlägt und beleidigt und Nachfolgeablesern den Zutritt zur Wohnung verweigert, ist der Vermieter zu einer fristlosen Kündigung berechtigt. Das gilt auch, wenn der Mieter

aufgrund einer psychischen Erkrankung wohl schuldlos gehandelt hat. Kann der Vermieter die Rauchmelder nicht warten, werden das Mietobjekt und seine Bewohner konkret erheblich gefährdet. Gegebenenfalls droht dem Vermieter auch der Verlust seines Versicherungsschutzes im Fall eines Brandes.

Bei einer solch schwerwiegenden Gefährdung des Mietobjekts ergibt der Abwägung der beiderseitigen Interessen, auch unter Berücksichtigung des schuldlosen Verhaltens des Mieters, dass dem Vermieter die Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann, entschied das Landgericht Konstanz (AZ: 11 S 83/17).

Newsletter

captcha 
Die Abmeldung von unserem Newsletter ist jederzeit mit einem Klick möglich.

Kontakt

Geschäftsstelle
Asperger Straße 19
71634 Ludwigsburg
 
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!